Samstag, 3. November 2012

Knusper knusper knäuschen, was knuspert in meinem Häuschen?

Zusammen mit 4.999 EmpfehlerInnen darf ich die Naturals mit Meersalz & Pfeffer von Lorenz testen. Möglich wurde dies durch eine Testaktion der Erdbeerlounge, bei der ich eine erfolgreiche Bewerbung gestartet habe *freu* und ich bekam ein großes Paket mit kleinen und großen Chipstüten zum Selbstessen, verschenken und verkosten.

Mein Mann nahm direkt ein paar Tüten zum Fußballabend bei Freunden mit und sie waren ruckzuck weggefuttert. Auch von anderen Nachbarn und Freunden bekamen wir nur positive Resonanz.


  • Unverfälschter Genuss
  • Mit natürlichen Zutaten
  • Ohne künstliche Aromen
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Ohne Gluten!
Das NATURALS Reinheitsgebot

  1. Die speziellen Kartoffelsorten für NATURALS beziehen wir nur aus unserem eigenen Vertragsanbau. Dieser wird streng und regelmäßig kontrolliert.
  2. Mit der Schale werden die Kartoffeln in wertvollem Sonnenblumenöl schonend gebacken. 
  3. Mit den besten ausgesuchten Gewürzen ohne künstliche Aromen und Farbstoffe werden NATURALS zum unverfälschlichen Genuss. 

Zutaten: Kartoffeln, Sonnenblumenöl, Salz, Meersalz, Pfeffer, natürliches Pfefferaroma mit anderen natürlichen Aromen, Hefeextraktpulver, Süßmolkenpulver.


Meine ganz persönliche Meinung: ich finde Hefeextrakt nach wie vor grenzwertig, weil ich darauf mit großem Appetit reagiere, d. h., mein Hungergefühl wird komplett ausgeschaltet. Die Würzung an sich finde ich in Ordnung, hätte vielleicht ein wenig mit Pfeffer gespart, aber selbst unsere Nachbartestkinder haben sie gemocht und fanden sie nicht zu scharf. Von daher gibt es eine eindeutige Empfehlung.

PS: wer weniger Pfeffer in den Chips mag, nimmt einfach die Naturals mit Rosmarin von Lorenz

"Werbung"

Kommentare:

  1. Die Chips mit Pfeffer kennen wir noch nicht, aber die Naturals mit Rosmarin fanden wir auch lecker
    gglg Leane

    AntwortenLöschen
  2. Leider fallen die bei uns wegen dem Süßmolkepulver raus, aber ist doch super, dass ihr testen durftet =)

    AntwortenLöschen
  3. Schade, aber genau deshalb schreibe ich die Zutatenliste mit auf, damit gar nicht erst falsche Erwartungen geweckt werden. Ich kenne das von anderen Blogs, dass ich etwas total gern haben würde und erst im Geschäft feststelle, dass ich es leider nicht vertrage.

    AntwortenLöschen